PD Dr. Georg Neugebauer

Kontakt

PD Dr. Georg Neugebauer
Universität Leipzig
Theologische Fakultät
Institut für Systematische Theologie
Martin-Luther-Ring 3
04109 Leipzig

georg.neugebauer(at)uni-leipzig.de

Curriculum vitae

Verheiratet mit Pfarrerin Grietje Neugebauer, drei Kinder

  • geboren 1974 in Schönebeck (Elbe)
  • 1993-2000 Studium der ev. Theologie an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (dipl. theol.)
  • 2000-2002 Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung Sachsen-Anhalt
  • 2003-2006 Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • April 2006: Abschluss des Promotionsverfahrens (Thema der Arbeit: Tillichs frühe Christologie. Eine Untersuchung zu Offenbarung und Geschichte bei Tillich vor dem Hintergrund seiner Schellingrezeption)
  • 2006-2008 Vikariat, II. theol. Examen, Ordination (seither Predigtauftrag in Halle [Saale])
  • 2008-2011 post-doc-Stipendiat des Exzellenznetzwerks "Aufklärung-Religion-Wissen" der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie (Prof. Dr. Dirk Evers) der Theologischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • seit Okt. 2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie (Prof. Dr. Rochus Leonhardt) der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • Dezember 2015: Abschluß des Habilitationsverfahrens (Thema der Arbeit: Max Webers Religionshermeneutik. Eine Untersuchung ihrer methodologischen, handlungstheoretischen und religionswissenschaftlichen Grundlagen)

Forschungsschwerpunkte

  • Religionstheorie und -hermeneutik
  • Christologie
  • Sündenlehre
  • Handlungstheorie
  • Paul Tillich
  • Max Weber
  • Theologische Aufklärungsrezeption

Veröffentlichungen

Monographie und Herausgeberschaft

  • Ludwig Feuerbach, Das Wesen der Religion, kommentiert und herausgegeben von Georg Neugebauer (= Große Texte der Christenheit; 6), Leipzig 2019
  • Die Religionshermeneutik Max Webers, Berlin / Boston 2017 (= TBT; 178)
  • 'Aufklärung' um 1900. Die klassische Moderne streitet um ihre Herkunftsgeschichte. Mit einem Vorwort von Ulrich Barth, hg. von Georg Neugebauer, Paolo Panizzo, Christoph Schmitt-Maaß, Paderborn 2014 (= Laboratorium Aufklärung; 26)
  • Tillichs frühe Christologie. Eine Untersuchung zu Offenbarung und Geschichte bei Tillich vor dem Hintergrund seiner Schellingrezeption, Berlin / New York 2007 (=TBT; 141)

Aufsätze:

  • Affekt und Wille im Aufbau von Religion. Problemgeschichtliche Bezüge und systematische Aspekte der Lutherdeutung Karl Holls, in: ZNThG (im Erscheinen)
  • Reflexionen und Impulse zur Diskussion – Weiterführende Fragen, in: Die Rede von
    Jesus Christus als Glaubensaussage. Der zweite Artikel des Apostolischen Glaubensbekenntnisses im Gespräch zwischen Bibelwissenschaft und Dogmatik, hg. v. Jens Herzer, Anne Käfer und Jörg Frey unter Mitarbeit von Nicole Oesterreich, Tübingen 2018, 111-120
  • Die handlungswissenschaftliche Ausrichtung der Praktischen Theologie um 1968. Anmerkungen zum Entstehungshintergrund, in: Praxisrelevanz und Theoriefähigkeit, hg. v. Johannes Greifenstein, Tübingen 2018, 225-233
  • Die Vernunft der Kritik. Anmerkungen zur Transformation kritischen Denkens um 1900, in: Reformation und Moderne. Pluralität – Subjektivität – Kritik. Akten des internationalen Kongresses der Schleiermacher-Gesellschaft in Halle (Saale), März 2017, hg. v. Jörg Dierken u. a., Berlin/Boston 2018, 575-588
  • Die Tillichrezeption im deutschsprachigen Raum von 1933-1965. Ein exemplarischer Überblick, in: Paul Tillich im Exil, hg. v. Christian Danz, Werner Schüßler, Berlin/Boston 2017, 385-408
  • Die Wirklichkeit des Christus, in: Paul Tillichs Systematische Theologie. Ein werk- und problemgeschichtlicher Kommentar, hg. von Christian Danz, Berlin/Boston 2017, 171-195
  • Di enoj panta - Tillich im Wingolf, in: International Yearbook for Tillich Research 11 (2016), 149-173
  • Das Fühlen der Sünde. Bemerkungen zur Hamartiologie im Anschluss an Luther, in: Erleben und Deuten. Dogmatische Reflexionen im Anschluss an Ulrich Barth. Festschrift zum 70. Geburtstag,
    hg. v. Roderich Barth, Andreas Kubik, Arnulf von Scheliha, Tübingen 2015, 107-121
  • Die Grenzen der Rationalität in Max Webers frühen Aufsätzen zur Wissenschaftslehre, in: Irrationalität, hg. v. Christoph Asmuth, Simon Gabriel Neuffer, Würzburg 2015, 187-200
  • gem. mit Rochus Leonhardt: Technik als Thema theologischer Kulturhermeneutik - Der Beitrag Paul Tillichs, in: Evangelische Theologie und urbane Kultur. Tillich-Lectures Frankfurt 2010-2013, hg. von Hans-Günter Heimbrock, Leipzig 2014, 13-39
  • Max Weber als Theoretiker technischer Rationalität, in: Technik und Lebenswirklichkeit. Philosophische und theologische Deutungen der Technik im Zeitalter der Moderne, hg. von Anne-Maren Richter, Christian Schwarke, Stuttgart 2014, 19-31
  • Theologische Aufklärungsforschung im 19. Jahrhundert, in: 'Aufklärung' um 1900. Die klassische Moderne streitet um ihre Herkunftsgeschichte, hg. von Georg Neugebauer, Paolo Panizzo, Christoph
    Schmitt-Maaß, Paderborn 2014 (= Laboratorium Aufklärung; 26), 169-185
  • Einleitung, in: 'Aufklärung' um 1900. Die klassische Moderne streitet um ihre Herkunftsgeschichte, hg. von Georg Neugebauer, Paolo Panizzo, Christoph Schmitt-Maaß, Paderborn 2014 (= Laboratorium
    Aufklärung; 26), 9-17
  • Bürokratie und lokale Kulturen - Überlegungen zu ihrem Verhältnis im Anschluss an Max Weber, in: Die Krise der lokalen Kulturen und die Suche nach (philosophischer) Identität, hg. von Heimo Hofmeister, Ivan Mikirtumov, Frankfurt am Main u.a. 2014, 189-196
  • Spekulativer Geschichtspositivismus. Überlegungen zur späten Geschichtsphilosophie Friedrich Schellings, in: Schelling und die historische Theologie des 19. Jahrhunderts, hg. von Christian Danz,
    Tübingen 2013, 193-208
  • Paul Tillich und die Dialektik der Aufklärung, in: Aufgeklärte Religion und ihre Probleme. Schleiermacher-Troeltsch-Tillich, hg. von Ulrich Barth u. a., Berlin/Boston 2013, 477-512
  • Schellings Philosophie in ihrem Verhältnis zur Hermeneutik der Spätaufklärung, in: Schelling und die Theologie der Aufklärung, hg. von Christian Danz, Tübingen 2012, 233-252
  • Freiheit als philosophisches Prinzip. Die Fichte-Interpretation des frühen Tillich, in: Wissen, Freiheit, Geschichte. Die Philosophie Fichtes im 19. und 20. Jahrhundert Bd. II: Sektionen 2-6, hg. von
    Jürgen Stolzenberg, Oliver-Pierre Rudolph, Amsterdam/New York 2012 (= Fichte-Studien; 36), 181-198
  • Die werkgeschichtliche Entwicklung von Tillichs Christologie, in: International Yearbook for Tillich Research 6 (2011), 1-22
  • Die geistphilosophischen Grundlagen der Kulturtheologie Tillichs vor dem Hintergrund seiner Schelling- und Husserlrezeption, in: Paul Tillichs Theologie der Kultur. Aspekte - Probleme - Perspektiven, hg. von Christian Danz, Werner Schüßler, Berlin / New York 2011 (= Tillich Research; 1), 38-63
  • Tillichs Rehabilitierung. Universitätsgeschichtliche Hintergründe, in: Religion-Kultur-Gesellschaft. Der frühe Tillich im Spiegel neuer Texte (1919--1920), hg. von Christian Danz, Werner
      Schüßler, Münster 2008 (= Tillich-Studien; 20), 313-327
  • Offenbarung und Geschichte. Tillichs frühe Christologie vor dem Hintergrund seiner Schellingrezeption, in: Tillich Preview 1 (2007), 55-60

Rezensionen

  • Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph, ›Philosophische Untersuchungen über das Wesen der menschlichen Freyheit‹ und andere Texte (1809), hg. v. Ch. Binkelmann, Th. Buchheim, Th. Frisch u. V. Müller-Lüneschloß, Stuttgart/Bad Cannstatt 2018, (= Historisch-kritische Ausgabe, I: Werke; 17), in: ThLZ 142 (2019), 501–503
  • Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph, Ideen zu einer Philosophie der Natur. Zweite Auflage (1803), hg. v. Manfred Durner, Patrick Leistner, Stuttgart/Bad Cannstatt 2017 (= Historisch-kritische Ausgabe, I: Werke; 13), in: ThLZ 142 (2019), 107–109
  • Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph, Philosophie der Kunst und weitere Schriften (1796–1805), hg. v. Christoph Binkelmann, Daniel Unger. Unter Mitwirkung v. Alois Wieshuber, 2 Bde, Stuttgart/Bad Cannstatt 2017 (= Historisch-kritische Ausgabe, II: Nachlaß; 6, 1-2), in: ThLZ 142 (2019), 107–109
  • Die Macht des Mythos. Das Mythosverständnis Paul Tillichs im Kontext, hg. v. Christian Danz, Werner Schüßler, Berlin/Boston 2015 (= Tillich-Research; 5), in: ThLZ 141 (2016), 806–809
  • Matthias Schloßberger, Geschichtsphilosophie, Berlin 1913 (= Akademie Studienbücher – Philosophie), in: ZNThG 23 (2016), 293–296
  • Christoph Reutlinger, Natürlicher Tod und Ethik. Erkundungen im Anschluss an Jankélévitch, Kierkegaard und Scheler, Göttingen 2014 (= Edition Ethik; 14), in: ThLZ 140 (2015), 1431–1433
  • Friedrich Wilhelm Joseph Schelling, Frühe theologische Schriften 1792–1793, hg. v. Christian Buro, Klaus Grotsch, Stuttgart/Bad Cannstatt 2013 (= Historisch-kritische Ausgabe, II: Nachlaß; 4), in: ThLZ 139 (2014), 376–378
  • Markus Mühling, Systematische Theologie: Ethik. Eine christliche Theorie vorzuziehenden Handelns, Göttingen 2012, in: ThLZ 138 (2013), 1146-1148
  • Marko J. Fuchs, Sum und cogito – Grundfiguren endlichen Selbstseins bei Augustinus und Descartes, Paderborn 2010, in: ThLZ 137 (2012), 844–845
  • Uwe Glatz, Religion und Frömmigkeit bei Friedrich Schleiermacher – Theorie der Glaubenskonstitution, Stuttgart 2010, in: Pietismus und Neuzeit 38 (2012), 313–315

Artikel

  • Art. Max Weber: Die protestantische Ethik und der »Geist« des Kapitalismus (1904/1905), in: Schlüsselwerke der Religionssoziologie, hg. v. Christel Gärtner/Gert Pickel, Wiesbaden 2019 (im Erscheinen)
  • (gem. mit Heinrich Assel), Art. ›Emanuel Hirsch‹, in: Encyclopedia of the Bible and its Reception, Bd. XI, Berlin/Boston 2015, 1107–1109

Predigt

  • Predigt über 1 Petr 1, 3–9, in: Tillich-Preview 4 (2013), 101–104

Nach oben

Lehrveranstaltungen

  • WS 2018/2019:
  • Vorlesung: Einführung in die Systematische Theologie (Schwerpunkt Ethik)
    Seminar: Der "neue" Atheismus

Einen vollständigen Überblick über meine Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

Nach oben

letzte Änderung: 06.06.2019